ORGANISATORISCHE UND PROZESSUALE MASSNAHMEN IN DER HIH REAL ESTATE: NACHHALTIGE PORTFOLIOSTRATEGIE UND PRODUKTGESTALTUNG IM FOKUS

Nachhaltig investieren: ESG-Due-Diligence

Im Investitionsprozess findet eine obligatorische ESG-Due-Diligence (EDD) durch einen externen Dienstleister während der Ankaufsprüfung statt. In der EDD werden schwerpunktmäßig Energieeffizienz, Nutzerkomfort, Nutzersicherheit, Standort und physische Risiken überprüft. Damit erhalten wir einen Überblick über den Nachhaltigkeitsgrad der Immobilie und können notwendige Nachhaltigkeitsmaßnahmen, beispielsweise zur Energieeffizienzoptimierung, frühzeitig erkennen und durchführen.

Grundsätzlich gilt: Nachhaltigkeitsziele können je nach Fonds, Mandat oder Teilportfolio differenziert festgelegt und dementsprechend im Investmentprozess angewendet werden.

 

Nachhaltig managen: Datenanalyse und Maßnahmen

Um das Gesamtportfolio nachhaltig zu managen, erfassen wir die gesamten Daten auf Objektebene. Auf Basis dieser Daten erfolgt die Analyse, aus der anschließend geeignete Maßnahmen zur Energieoptimierung und zur Steigerung sozialer Faktoren identifiziert werden.

Auszug aus dem Maßnahmenpaket

  • Ökologische Gestaltung des Energieeinkaufs
  • Verwendung von schadstofffreien Produkten und Baumaterialien
  • Durch Green Lease die Mieter zu nachhaltiger Nutzung anhalten

 

Die umgesetzten Maßnahmen und Ergebnisse werden laufend im Fondsreporting für die Investoren dargestellt, analysiert und ausgewertet.